Make Light Veranstaltungen

Make Light Veranstaltungen

Hier geht Ihnen ein Licht auf: Auf den Veranstaltungen der Make Light-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung kommen Maker, Erfinder, Designer, Kreative und Bürger zusammen, um die Möglichkeiten der Photonik selbstständig zu erfahren.

Überall blinken bunte LEDs vor sich hin, während Menschen begeistert kleine Elektronikprojekte begutachten: Auf den Make Light Veranstaltungen geht es hochkreativ und kommunikativ zu. Auch hier ist das Ziel, möglichst viele Bürger mit der Photonik in Kontakt zu bringen, die Maker-Szene auszuweiten und die verschiedenen Gruppen untereinander zu vernetzen.

Die wichtigsten Make Light-Veranstaltungen

- Im Herbst 2012 fand mit dem „Make Light Camp“ am FabLab Aachen die erste Make Light Veranstaltung statt, bei der sich die Maker-Szene vernetzen und austauschen konnte. 2013 folgte ein weiteres Camp sowie die „FabLabCon“ – eine internationale Convention für FabLabs.

- Im August 2013 öffnete Deutschlands erste Maker Faire in Hannover ihre Tore, eine Messe für Maker, Bastler, Erfinder und die ganze Familie. Hier war Make Light einer der ersten Partner und von Anfang an mit einem Gemeinschaftstand und verschiedensten Make Light-Projekten mit dabei. In den folgenden Jahren war Make Light auf diversen Maker Faires vertreten.

- Beim Photonik-Kongress Anfang 2014 trafen Maker mit ihren Projekten auf die führenden Köpfe der Deutschen Photonik-Community aus Industrie, Wissenschaft und Politik. Der Hintergedanke: Die extrem unterschiedlichen Gruppen sollten sich kreative austauschen und voneinander lernen. Zudem wurden die Gewinner des ersten Make Light Wettbewerbs ausgezeichnet.

- Auch auf Messen außerhalb von Maker Faires, wie etwa auf der Hannover Messe oder der Didacta, präsentiert sich die Make Light-Initiative mit ihren Projekten. Auf der Hannover Messe im April 2015 zeichnete Bundesforschungsministerin Johanna Wanka gemeinsam mit MAKE-Chefredakteur Daniel Bachfeld die Gewinner des zweiten Make Light Wettbewerbs aus.

- Im Oktober 2015 stand das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin dank Make Light zwei Tage lang im Zeichen des Lichts. Im #MakeLightLab wurde in Workshops fleißig programmiert, entwickelt, gelötet und gebastelt. Zusätzlich kündigte Bundesministerin Johanna Wanka den „Light Cares Wettbewerb – Photonische Technologien für Menschen mit Behinderung“ an.

- Im August 2016 zeichnete Stefan Müller, ehem. Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, die zehn Gewinnerprojekte des Light Cares Wettbewerbs im FabLab Berlin aus. Einen Monat später trafen sich die zehn Projekte der „Open Photonik“-Initiative zum Auftaktmeeting auf der Maker Faire in Berlin.

- Beim Make Light MAKEATHON auf der LASER World of PHOTONICS im Juni 2017 entwickelten und bauten rund 80 Maker aus ganz Deutschland in Gruppen 24 Stunden lang Elektronik-Projekte. Schräg gegenüber vom Makeathon präsentierten sich an einem eigenen Messestand die Open Photonik-Projekte den Fachbesuchern.

- Im Oktober 2017 stellten auf derRehaCare-Messe die Light Cares-Projekte ihre innovativen Do-it-Yourself Lösungen vor, die Menschen mit Behinderungen den Alltag erleichtern sollen. Mit dabei waren beispielsweise Beleuchtungssets für Rollstühle zum selber Bauen, ein Laserradar auf dem Kopf, das blinden Menschen Hindernisse per Vibration über einen Handschuh anzeigt sowie personalisierte Orthesen und Prothesen aus dem 3D-Drucker.

Die „Open Photonik“-Makerszene mit ihren neuen kreativen Ideen brachte frischen Wind auf die Industrie-Fachmesse „LASER World of Photonics 2017“ in München – wie das Zusammentreffen dieser beiden Welten aussieht, hat der YouTuber Doktor Whatson festgehalten.

In den Make Light Camps 2012 und 2013 im FabLab Aachen tauschten sich Maker aus ganz Deutschland aus. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Daniela Metz
An dem Make Light-Gemeinschaftsstand auf der Maker Faire Hannover präsentieren sich die Photonik-Projekte. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Daniela Metz
Zum Festival of Lights 2015 fanden im #MakeLightLab im Bundesforschungsministerium zwei Tage lang Lichtworkshops statt. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Daniela Metz
Bundesforschungsministerin Wanka kündigte im #MakeLightLab den Light Cares Wettbewerb an. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Frank Nürnberger
Make + Licht + Marathon = Make Light MAKEATHON – und der ging auf der LASER World of Photonics 2017 in München über 24 Stunden. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Uwe Frauendorf
Die Projekte der Initiative „Open Photonik“ sorgten mit einem eigenen Messestand für einigen Wirbel auf der Lasermesse. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Uwe Frauendorf
Auf der Maker Faire Hannover gab es am Light-Stand immer viel zum Anfassen und Mitmachen – wie etwa die DIY-Tetris-Tische. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Daniela Metz
Die Bundesministerinnen Brigitte Zypries und Johanna Wanka (v. li.) auf dem Photonik-Kongress 2014. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Frank Nürnberger
Jeder #MakeLightLab-Besucher konnte einen Wunsch auf ein Blatt schreiben und an den LED-Baum anbringen. Zum Ende der Veranstaltung hatte der Baum eine volle Blätterkrone. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Daniela Metz
BMBF-Staatssekretär Stefan Müller überreichte im FabLab Berlin Urkunden an die 10 Light Cares-Gewinnerprojekte. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Frank Nürnberger
Nachdem die Zeit abgelaufen war stellten sich die Projekte vor. Am Ende waren die 80 Teilnehmer erschöpft aber glücklich. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Uwe Frauendorf
DIY mit 3D-Drucker & Co.: Auf der RehaCare-Fachmesse in Düsseldorf zeigten die Light Cares-Projekte ihre innovativen Lösungen, die den Alltag von Menschen mit Behinderungen erleichtern. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH, Leo Seidel

Termine

06.09.2018 - 07.09.2018 | Frankfurt am Main

Forum Citizen Science 2018

Alle Termine