Photonik-Akademie 2018

Photonik-Akademie 2018

Vom 9. bis 14. September 2018 können sich Studierende bei der Photonik-Akademie in Bochum und Greifswald einen Überblick über das Anwendungspotenzial der Plasmatechnologie verschaffen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergibt in diesem Jahr die Akademie erstmals an zwei Ausrichter, die das einwöchge Programm zusammen gestalten. Mit der Ruhr Universität Bochum und dem INP Greifswald engagieren sich zwei Partner, die seit Jahren führend in der Plasmaforschung tätig sind. An beiden Standorten erhalten die Studierenden bei Fachvorträgen und Laborbesichtigungen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung im Bereich Plasmatechnik. Exkursionen zu führenden Unternehmen und Start-ups ergänzen das Bild um anwendungsorientierte Aspekte.

Wer kann sich bewerben?

Für die Teilnahme an der kostenfreien Akademie können sich Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften vom Erstsemester über Bachelor- bis zu Masterstudierenden bewerben. Ein Masterabschluss sollte noch nicht vorliegen.

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (eine DIN A4-Seite)
  • Übersicht der bisherigen Studienleistungen (Notenspiegel).

Die Photonik-Akademie 2018 findet an zweiten Orten statt - von Sonntag bis Dienstag in Bochum, am Mittwoch geht's mit dem Bus nach Greifswald, wo bis Freitag das Programm weitergeht. Die Unterkünfte und die Busreise von Bochum nach Greifswald sind inklusive.  

Die Teilnahme an der Akademie ist kostenlos. Reisekosten werden übernommen (Reisen mit der Bahn, 2. Klasse, bei PKW zählt äquivalente Bahnreise).

Die Bewerbungsdeadline für die Photonik-Akademie 2018 ist bis zum 31. Juli 2018 verlängert.

Das Akademie-Programm 2018

Die Praxiswoche führt die 30 ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch alle Bereiche der Plasmatechnologie – von der Forschung bis hin zur Anwendung. Ein anspruchsvolles Programm, das aber auch genug Raum bietet, um sich mit den Professionals auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, die für den beruflichen Werdegang wichtig sind. Begleitet wird die Woche von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm aus Workshops, Veranstaltungen mit Industrievertretern sowie Szenetouren und Sportprogrammen.

So sieht das Programm für die Photonik-Akademie 2018 aktuell aus:

Sonntag, 9.9.2018, Bochum

  • Vormittags/Mittags: Anreise nach Bochum
  • 15:30 Uhr: Treffen im Hotel, danach Stadtführung in Hattingen und Abendessen

Montag, 10.9.2018, Bochum

  • Vormittags: Vorstellung Uni Bochum, Vorlesungen zu den Grundlagen der Plasmatechnik, Laborführungen
  • Nachmittags: Networking
  • Abends: Doktorandenabend

Dienstag, 11.9.2018, Bochum

  • Tagsüber: Industriebesuche zum Thema Oberflächenbehandlung von Metallen
  • Abends: Crash-Kurs „Design Thinking“, Präsentation von Anwendungsbespielen aus der Plasmatechnik

Mittwoch, 12.9.2018

  • Tagsüber: Busfahrt von Bochum nach Greifswald: Soft-Skill-Training Teil I und II
  • Mittags: Firmenbesuch in Rostock
  • Nachmittags: Vorstellung des INP
  • Abends: Grillen und Beachvolleyball im Strandbad Eldena

Donnerstag, 13.9.2018, Greifswald

  • Vormittags: Planspiel Wissenschaft – Testphase
  • Nachmittags: Laborführungen, Planspiel Wissenschaft – Behandlung & Dokumentation
  • Abends: festliches Abschlussdinner mit dem Oberbürgermeister von Greifswald und Vertretern der Leitungsebene der ausrichtenden Institutionen sowie regionalen Unternehmen

Freitag, 14.9.2018, Greifswald

  • Vormittags: Planspiel Wissenschaft – Auswertung & Vorbereitung sowie Ergebnispräsentation
  • Nachmittags: Get together mit Forschern des INP Greifswald und Firmenvertretern, Speed Dating zum Thema: „Forschung und danach!?“, Verleihung der Urkunden und des „Planspiel-Awards“
  • Abends: zur freien gemeinsamen Gestaltung

Samstag, 15.9.2018, Greifswald

  • Vormittags: Abreise nach dem Frühstück

Die Photonik-Akademie

Seit der ersten Photonik-Akademie im Jahre 2012 haben bereits über 100 Partner, Unternehmen und Institute aus der gesamten Branche in Deutschland, teilgenommen. Gastgeber ist immer eine Forschungseinrichtung wie ein Fraunhofer-Institut oder eine Universität. Bisherige Themen waren Lasertechnologien, Optische Technologien, Organische Leuchtdioden (OLED), Kommunikationstechnologien, Biophotonik und digitale Produktionstechnologien wie der 3D-Druck.

Die Photonik-Akademie ist Teil des Photonik Campus Deutschland – der gemeinsamen Nachwuchsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der deutschen Photonik-Branche sowie den Branchenverbänden VDMA, ZVEI und SPECTARIS.

Ziel der Photonik-Akademie ist es, gut ausgebildeten Nachwuchs auf die Schlüsseltechnologien zur Nutzung von Licht aufmerksam zu machen und ihn nachhaltig für die Photonik zu gewinnen. Denn die Hightech-Branche mit einer jährlichen Inlandsproduktion von 31 Milliarden Euro und einem überdurchschnittlichem Wachstum von rund sechs Prozent pro Jahr braucht gut ausgebildeten Nachwuchs, damit sie auch weiterhin internationale Spitzenplätze belegen kann.

Ansprechpartner

Dr. Simone Wall
Tel.: 0211 6214-593
E-Mail: wall(at)vdi.de

Barbara Kehrer
Tel.: 0211 6214-665
E-Mail: kehrer@vdi.de

VDI Technologiezentrum GmbH
Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Photonik / Quantentechnologien