Open-Photonik: Innovation zum selber bauen

Baukasten für optische Systeme: Verbundforschungsprojekt „BaKaRoS“ gestartet.

Lösungsansatz, Zielgruppe und Partner. Quelle: BaKaRoS-Projektteam

14.12.16

Verbundprojekt BaKaRoS / Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Licht bzw. Photonik, also die Lehre von Lichtteilchen, ist nach wie vor ein faszinierendes Element für unterschiedliche Lebensbereiche. Mittels Open-Innovation-Ansätze lassen sich daher gerade für das Themenfeld Licht vollkommen neue, kreative Impulse freisetzen. Bei zukünftigen Themen wie beispielsweise autonomes Fahren oder Smart Home wird die Photonik eine wichtige Rolle spielen, um hochdynamische Umgebungen zu erkennen und zu verstehen. Das Fraunhofer IAO widmet sich der Photonik gemeinsam mit weiteren Partnern im Forschungsprojekt „BaKaRoS – Baukastensystem zur Realisierung optischer Systeme“.

Der Auslegung und Realisierung neuartiger selbstgebauter photonischer Systeme durch eine Open-Community stehen heute mehrere Hindernisse entgegen: Zum einen die Verfügbarkeit preisgünstiger und standarisierter Hardware, zum anderen das üblicherweise benötigte Fachwissen bzw. die Erfahrung zum Design optischer Systeme und nicht zuletzt eine fehlende Community zum Austausch von Ideen und Anwendungen.

BaKaRoS setzt genau hier an: Im Projekt können Optik-Baukästen samt Software und Internet-Plattform selbst zusammengestellt werden. Die Projektpartner erforschen photonische Hardware-Baukästen in Verbindung mit einem Experten- und Simulationssystem, um Schülern, Studierenden, interessierten Laien aber auch professionellen Industrie-Anwendern den Zugang zur Photonik zu erleichtern. Die Photonik soll so einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Die Nutzerinnen und Nutzer haben die Möglichkeit, einfache bis komplexe Optik-Systeme selbstständig und zu geringen Kosten bzw. zeiteffizient zu entwerfen und aufzubauen. Die Erfahrungen und Baupläne werden in einer Open-Community ausgetauscht.

Aufbau eines Open-Photonik-Ökosystems

Das Projektkonsortium besteht neben dem Fraunhofer IAO aus fischertechnik GmbH, T-Systems International GmbH und dem Institut für Technische Optik der Universität Stuttgart. Sie alle liefern das notwendige Know-how für das Projekt; assoziierte Partner begleiten die Entwicklung und bringen zusätzlich die Sicht industrieller Anwender und Anbieter der optischen Messtechnik in das Projekt ein. Das Fraunhofer IAO wird im Projekt außerdem die Mechanismen für den Aufbau eines Open-Photonik-Ökosystems erforschen und dieses maßgeblich gestalten.

Photonik-Baukästen für Maker-Community

Die Open-Photonik-Baukästen werden zusammen mit den oben genannten Zielgruppen im Sinne des Open-Innovation-Ansatzes aus den Bereichen Smart Home, Gesundheit sowie der industriellen Messtechnik realisiert und die gesammelten Erfahrungen in einer öffentlichen Community geteilt. Engagierte Hobby-Bastler, Hochschulen, Schulen sowie Unternehmen sind herzlich eingeladen, am Projekt BaKaRoS teilzunehmen.

Das BaKaRoS-Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Open Photonik“ mit rund 1,36 Millionen Euro gefördert. Das Projekt ist Anfang Dezember 2016 gestartet und läuft voraussichtlich drei Jahre bis Ende November 2019.

Weitere Informationen

Download Steckbrief BMBF-Verbundprojekt BaKaRoS (PDF)

Kontakt

Nguyen-Truong Le
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2108
mailto:nguyen-truong.le@iao.fraunhofer.de

Dr. Antonino Ardilio
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2246
antonino.ardilio@iao.fraunhofer.de

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd