Innovationssprung durch intelligentes Licht

Forschungsverbünde der BMBF-Förderinitiative „Intelligente Beleuchtung“ tagten in Berlin.

Herr Dr. Frank Schlie-Roosen, Leiter des BMBF-Referats 513, während seiner Eröffnungsrede

17.06.15

VDI Technologiezentrum GmbH

Wo steht die aktuelle Forschung und Entwicklung der LED in den Bereichen Optik und Steuerung sowie Wahrnehmung und Wirkung des Lichts auf den Menschen? Um dies zu beantworten trafen sich am 16. und 17. Juni 2015 die acht Verbundprojekte der Förderinitiative „Intelligente Beleuchtung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Technikmuseum Berlin zum Statusseminar.
Die acht Projekte mit ihren 43 Partnern sind im letzten Jahr gestartet und werden vom BMBF über drei Jahre mit insgesamt 22 Millionen Euro gefördert.

Die Partner der Initiative nutzten das Seminar zum Austausch über den aktuellen F&E-Stand. Insbesondere die Projekte aus der angewandten Forschung vernetzten sich mit den grundlangennahen Verbünden zur Wahrnehmung und Wirkung von Licht auf den Menschen, da diese Arbeiten Einfluss auf alle anderen Entwicklungen im Bereich LED nehmen, bislang aber nur wenig mit aussagekräftigen Forschungsarbeiten untersetzt waren.

Hintergrund der BMBF-Förderinitiative ist die rasante Entwicklung der Halbleitertechnik in der Beleuchtungsindustrie. Allein in den letzten Jahren konnte die Effizienzen um ein Vielfaches gesteigert- und die Lichtqualität stark verbessert werden. Die Leuchtdiode hat sich zu einer leistungsstarken Lichtquelle entwickelt, die sich immer neue Märkte und Anwendungsfelder, bis hin zur Automobil- und Allgemeinbeleuchtung erschließt.

Nun steht der LED ein weiterer Innovationssprung bevor, denn dank der vielen Vorteile wie beispielsweise der hohen Integrierbarkeit und den vielfältigen elektrischen Steuerungsmöglichkeiten werden „intelligente“ Systemlösungen möglich, die sich den Bedürfnissen der Menschen anpassen („maßgeschneidertes Licht“). Autoscheinwerfer leuchten beispielsweise Straßen je nach Situation unterschiedlich aus und passen sich den Wetter- und Lichtverhältnissen an, Straßenlaternen erkennen mit Hilfe von Sensoren Fußgänger oder Autos und erhellen nur die entsprechend benötigten Bereiche.

Ein weiterer Bereich ist funktionale Beleuchtung für Büro, Krankenhaus oder in der Schule. Durch ein energieeffizientes Lichtmanagementsystem und eine gezielte Lichtsteuerung werden zukünftig genau abgestimmte Lichtsituationen ermöglicht.

Das BMBF will mit der Fördermaßnahme „Intelligente Beleuchtung“ Unternehmen bei der Erforschung und Entwicklung innovativer Beleuchtungssysteme und -anwendungen mit hohem Marktpotenzial unterstützen, um die gute Ausgangasposition deutscher Unternehmen zu festigen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit mittel- und langfristig zu sichern. Die Fördermaßnahme ist Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung.

Die 5 Verbünde aus dem Bereich Optik/Wahrnehmung:

  • iLaS (Intelligentes Laserlicht für kompakte und hochauflösende adaptive Scheinwerfer)
  • NiviL (Nicht-visuelle Lichtwirkungen)
  • OLIVE (Optimierte Lichtsysteme zur Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit)
  • VoLiFa2020 (Volladaptive Lichtverteilung für eine intelligente, effiziente und sichere Fahrzeugbeleuchtung)
  • UNILED 2 (Entwicklung von Qualitätsmerkmalen, Bewertungsmethoden und Standards für intelligente LED-Beleuchtungslösungen)

Die 3 Verbünde aus dem Bereich Elektronik/Ansteuerung:

  • INNOSYS (Innovative Sensor- und Integrationstechnologien für intelligente SSL Leuchtensysteme)
  • ILEDMID (Räumlich gestaltbare LED-Leuchten mit MID-Modulen)
  • FEEDLED (Feedback-Systeme für intelligente LED-basierte Leuchten)

Kontakt

Dr. Christian Flüchter
VDI Technologiezentrum GmbH
Tel.: 0211 / 6214 - 261
Mail: fluechter@vdi.de

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd