Intelligente Leuchten für das perfekte Lichtklima

Gestartets BMBF-Verbundprojekt OLIVE erforscht optimierte Lichtsysteme zur Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit.
Raumbeleuchtung warmweiß (linke Bildhälfte) und kaltweiß (rechte Bildhälfte). Darunter beide Farbkurven übereinande gelegt.

Farbvariable Beleuchtungssituation zur Anpassung an den natürlichen Biorhythmus (Bild: Trilux ITZ GmbH).

04.09.14

BMBF-Verbundprojekt OLIVE

Die LED wird in Zukunft als intelligente Wohn- und Raumbeleuchtung viel mehr leisten können als Licht nur „an und aus“ zu schalten. Schon bald sollen voll vernetzte Lösungen den Menschen und seine Bedürfnisse erkennen und angepasste Beleuchtungsszenarien situativ zur Verfügung stellen.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Wirkung des Lichts auf den Menschen: Über spezielle Rezeptoren im Auge steuert die Beleuchtung unsere „biologische Uhr“ und nimmt damit entscheidend Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Die intelligente Beleuchtung der Zukunft soll und wird daher nicht nur für eine angenehme Wohn- und Arbeitsatmosphäre sorgen, sondern darüber hinaus durch unseren natürlichen Biorhythmus gezielt unterstützen. Die LED eignet sich hierfür besonders gut, da man mit ihr alle Farbbereiche des sichtbaren Farbspektrums abbilden kann.

Mit dem Ansatz, optimierte Lichtsysteme zur Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu erforschen und entwickeln, ist Anfang August 2014 das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „OLIVE“ gestartet. Mit dem Verbundprojekt wollen die beteiligten Verbundpartner die technischen und bio-medizinischen Grundlagen für eine solche, intelligente Beleuchtung erforschen. Im Rahmen des Projekts sollen am Beispiel verschiedener Alltagsszenarien die Möglichkeiten des neuen Lichtes demonstriert werden.

Die biologisch-medizinischen Grundlagen werden innerhalb des Projektes durch die Partner Charité und Intellux untersucht. In verschiedenen Versuchsreihen wird die biologische Wirkung unterschiedlicher Beleuchtungsspektren auf relevante biologische Parameter untersucht und quantifiziert. Auf diesen Ergebnissen aufbauend erarbeiten die beteiligten Lichtunternehmen Vossloh-Schwabe und ITZ Trilux entsprechende LED-Leuchten, die frei einstellbar unterschiedliche Weißspektren darstellen können.

Automatisch angesteuert werden die Leuchten durch eine Reihe von intelligenten Sensoren, die die jeweilige Situation im Raum erfassen, kontextbezogen das passende Lichtklima ermitteln und an die Leuchte weitergeben. Zuständig für die Erforschung geeigneter Sensorik, einer entsprechenden Elektronik und der erforderlichen Lichtsteuerungsalgorithmen sind die Experten an der Hochschule Rhein-Bonn-Sieg und am Fraunhofer IAO. Das Lichtforum NRW wird schließlich die intelligente Leuchte im Umfeld verschiedener Anwendungsszenarien evaluieren.

Ein Anwendungsszenario, das dabei exemplarisch untersucht und das eine „intelligente“ Beleuchtung demonstrieren soll, ist das Fallbeispiel „Küchenbeleuchtung“: Am Küchentisch finden über den Tag verteilt unterschiedlichste Aufgaben statt; hier wird nicht nur mit der Familie gegessen, sondern auch diskutiert, Hausaufgaben gemacht und abends zusammen Wein getrunken.

Ziel des Projektes OLIVE ist es, das jeweils optimale, d.h. auch biologisch wirksame Beleuchtungsspektrum zu ermitteln. Das Beleuchtungssystem muss dann die Situation erfassen, analysieren und situationsbezogen das passende Lichtmilieu erzeugen – also beispielsweise ein aktivierendes Weißspektrum am Morgen, eine helle und anregende Atmosphäre für die tägliche Arbeit und eine etwas gedämpfte, stimmungsvolle Beleuchtung für die gemütliche Diskussion mit Freunden in den Abendstunden.

Der OLIVE-Verbund ist am 1. August 2014 gestartet und soll nach dreijähriger Laufzeit Ende Juli 2017 abgeschlossen werden. Das Verbundprojekt wird vom BMBF im Rahmen der Initiative „Intelligente Beleuchtung“ mit 3,42 Millionen Euro gefördert.

Weitere Informationen

Download Steckbrief BMBF-Verbundsteckbrief OLIVE (PDF)

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd