Innovationsallianz Photovoltaik: Teamarbeit soll Solarstrom noch günstiger und effizienter machen

Unternehmen und Institute entlang der gesamten Produktionskette arbeiten im Rahmen der Allianz eng zusammen.

Solare Spitzenforschung aus Deutschland Quelle: BSW-Solar/Innovationsallianz

06.02.13

Innovationsallianz Photovoltaik, Berlin

Der Umstieg von fossilen Energieträgern auf saubere und sichere Erneuerbare Energien gelingt nur dank vieler kluger Köpfe, die ihr Talent in den Dienst der Energiewende stellen. Dafür haben sich führende Unternehmen und Institute der Solarbranche mit Unterstützung der Bundesregierung in der Innovationsallianz Photovoltaik zusammengeschlossen. Sie arbeiten an neuen Ideen, die Solarstrom künftig noch günstiger, effizienter und verlässlicher machen.

Zum Beispiel das Forscherteam im Projekt CIS-Clustertool. „Wir entwickeln neue Produktionsanlagen, die Photovoltaik-Module mit höchsten Wirkungsgraden sehr günstig herstellen. Durch die Zusammenarbeit von vier erfahrenen Partnern aus verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette der Solarindustrie erwarten wir Synergien und können unsere Ideen direkt in der Praxis testen“, erklärt Martin Fürfanger, Leiter des Forschungsprojekts und Entwicklungsingenieur beim Münchner Modulhersteller AVANCIS. Die schnelle Umsetzbarkeit der Forschungsergebnisse steht bei der Innovationsallianz Photovoltaik im Vordergrund. Bereits nächstes Jahr sollen die Erkenntnisse aus dem Projekt in die Produktion einfließen.

Die enge Verzahnung von Forschungseinrichtungen und Anlagenzulieferern zeichnet das Projekt MWTplus aus. „Mit Hilfe der Förderung durch die Innovationsallianz Photovoltaik erforschen wir ein neuartiges Solarzellenkonzept. Dafür sind neuartige Materialien, Prozesse, Anlagen und Integrationskonzepte notwendig. Das Vorhaben und der Zeitplan sind ambitioniert. Nur durch die enge Zusammenarbeit von vier Forschungsinstituten und drei Unternehmen kann es gelingen, dass wir diese neuen hocheffizienten Solarzellen in nur drei Jahren bis zur Anwendungsreife entwickeln“, beschreibt Dr. Ingo Dirnstorfer, Koordinator des Forschungsprojektes und Senior Scientist an der Namlab gGmbH in Dresden das Vorhaben.

Dank Forschung und Massenfertigung ist es bereits gelungen, die Kosten für Solarstrom-Anlagen in den letzten fünf Jahren um mehr als 50 Prozent zu senken, rechnet der Bundesverband Solarwirtschaft vor. Auch die Umwelt profitiert von den Innovationen. Mit Sonnenstrom haben die 1,3 Millionen Solaranlagenbetreiber in Deutschland allein im Jahr 2012 mehr als 18 Millionen Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid vermieden.

In über 20 F&E-Verbundvorhaben arbeitet die Solarindustrie derzeit mit Hochdruck daran, Solartechnik zu einer tragenden Säule der Energieversorgung auszubauen und zu einer der günstigsten Energieformen überhaupt zu entwickeln. Die Entwicklungsvorhaben werden im Rahmen der Innovationsallianz Photovoltaik aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Über die Innovationsallianz Photovoltaik

Mit rund 100 Millionen Euro fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Innovationsallianz Photovoltaik seit 2010 Forschungs- und Entwicklungsvorhaben deutscher Solarunternehmen und Forschungseinrichtungen.

Die deutsche Solarbranche plant im Gegenzug Investitionen in geschätzter fünffacher Größenordnung in die Umsetzung der Ergebnisse in Deutschland. Ziel ist es, die Forschungsanstrengungen im Bereich der Photovoltaik zu bündeln, die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und den Innovationsvorsprung deutscher Photovoltaik-Unternehmen weiter auszubauen. Die Projekte werden im Verbund von Photovoltaik-Herstellern, Ausrüstern, Anlagenbauern und Forschungseinrichtungen durchgeführt.

Pressekontakt

Eva Bretschneider
Tel.: 030 / 29 777 88 - 54

E-Mail: presse@inno-pv.de

Eine Frau bei der Produktionsüberprüfung eines Solarpanels
Eine Frau bei der Produktionsüberprüfung eines Solarpanels

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd