PHOTONIK KONGRESS 2014

Unter dem Motto „Zukunft denken - Wandel gestalten - mit Licht gewinnen“ diskutierten Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in Berlin. Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Staatssekretärin Brigitte Zypries eröffneten den Kongress mit Rundgang durch die Ausstellung zur „Make Light“ Initiative des BMBF.

20. Februar 2014 in Berlin

Bundesministerin Wanka (BMBF) und Staatssekretärin Zypries (BMWi) begutachten die Maker-Exponate im Rahmen der BMBF-Initiative Make Light. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger

„Zukunft denken - Wandel gestalten - mit Licht gewinnen“ unter diesem Motto lud die deutsche Photonik-Branche zum „Photonik Kongress 2014“ in das Kongresszentrum des Radisson Blu Hotels nach Berlin. Getragen wurde die Veranstaltung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, den Industrieverbänden SPECTARIS, VDMA und ZVEI sowie der Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS.

Neben vielen hochrangigen Rednern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft waren auch Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie auf dem Plenum.

Mit den drei Leitthemen „Photonik – Unser Standort heute und morgen“, „Photonik im Umfeld sozialer Innovationsprozesse“ und „Photonik – Technologien für morgen“ widmete sich der „Photonik Kongress 2014“ der Dynamik einer sich immer schneller verändernden Welt und Gesellschaft, in der neue Technologien zum Motor ständiger Veränderungen werden.

In der einleitenden Plenumsveranstaltung präsentierten neben der Politik prominente Plenarredner wie Dr. Hans Ulrich Seidt, Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt und langjähriger Botschafter in Südkorea, Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V. und langjähriger Vorstandssprecher der SAP AG sowie Dr. Peter Leibinger, Geschäftsführer der TRUMPF GmbH & Co. KG ihre Sichtweisen und Erfahrungen zu aktuellen und künftigen Chancen der Photonik – aber auch zu deren Herausforderungen im internationalen Wettbewerb.

Die drei Leitthemen wurden am Nachmittag in Fachforen mit insgesamt 17 Vorträgen durch die Branche vertieft. Moderiert von Wirtschafts- und Wissenschaftsredakteuren diskutierten die jeweiligen Redner mit der Branche ihre Erfahrungen, Lösungsansätze und Probleme.

Ein Besuch der begleitenden Ausstellung zur „Make Light“ Initiative des BMBF im Rahmen eines Presserundganges bildete den Auftakt des ganztägigen Kongresses. Neben Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Staatssekretärin Brigitte Zypries nehmen daran die Plenarredner und Repräsentanten der Veranstalter teil. Fachlich geführt wurden Sie dabei von Prof. Dr. Jan Borchers, dem Leiter des Lehrstuhles für Medieninformation und Mensch-Computer-Interaktion der RWTH Aachen, der gleichzeitig auch Vorreiter der sogenannten „Maker-Bewegung“ in Deutschland ist und damit auch maßgeblicher Ideengeber der Initiative „Make Light“.

„Make Light“ ist die High-Tech-„Do-it-yourself“-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Photonik. Ziel dieser Initiative ist es, den kreativen Zugang zur Zukunftstechnologie Photonik zu erleichtern. Die Begleitausstellung auf dem Photonik Kongress 2014 will Kernelemente der Initiative in insgesamt fünf Stationen abbilden. Dazu zählen zum einen der „Photonik-Campus Deutschland“, eine Gemeinschaftsinitiative des BMBF und der Photonik-Branche für den Nachwuchs. Zum zweiten der BMBF-Wettbewerb „Make Light“, der erstmals im Rahmen der „Maker Faire 2013“ in Hannover ausgerufen wurde und sich mit der Frage „Was ist intelligentes Licht?“ beschäftigt.

„Digitale Produktion für den Nachwuchs“ ist ein drittes Element, das sich mit der Nutzung digitaler Medien, digitaler Produktionstools und Fablab-Technologien wie 3D-Scanner, 3D-Drucker, Lasercutter & Co. im Bildungsbereich beschäftigt. Dem „kreativen Schmelztiegel der Maker-Bewegung“ – so die Insidersicht – widmet sich der vierte Stand der Ausstellung „Photonik in Fablabs“. Die sogenannten „Fablabs“ machen alle wichtigen Tools der digitalen Produktion für jedermann zugänglich. Eine Präsentation von „open-hardware“ Ansätzen, also „Offenen Technologieplattformen“ in der Photonikforschung, die nicht nur von Kreativen und Hobbytüftlern, sondern auch im professionellen Rahmen genutzt werden, rundeten das Ausstellungsspektrum ab.

Bildgalerie

Vor der Veranstaltung begutachteten Bundesministerin Wanka und Staatssekretärin Zypries die Maker-Exponate im Rahmen der BMBF-Initiative Make Light. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Bach´s Toccata modern interpretiert: Die Laserharfe bildete einen spektakuläreren Auftakt. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
V. l.: MinDir Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas (Abteilungleiter für Schlüsseltechnologien Forschung für Innovationen im BMBF), Prof. Dr. Johanna Wanka, Dr.-Ing. E. h. Peter Leibinger, Brigitte Zypries, Dr. Hans-Ulrich Seidt, Prof. Dr. Henning Kagermann. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Rund 300 Teilnehmer besuchten den Photonik-Kongress. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
V. l.: Dr.-Ing. E. h. Peter Leibinger, Pro. Dr. Johanna Wanka, Prof. Dr. Henning Kagermann und Dr. Hans-Ulrich Seidt. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Der Kongress lieferte viel Stoff für angeregte Gespräche. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung während ihrer Ansprache. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Wanka betonte, dass die Photonik ein Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands ist. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Die zweite Ansprache hielt Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Dr. Hans-Ulrich Seidt, Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation, Auswärtiges Amt, Botschafter der BRD in Seoul, Südkorea (2009 - 2012). Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V., Vorstandssprecher der SAP AG (2003 - 2009). Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger
Dr.-Ing. E. h. Peter Leibinger, Stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Lasertechnik/Elektronik, TRUMPF GmbH + Co. KG. Bild: VDI Technologiezentrum GmbH Foto: Frank Nürnberger

Programm

09.30 - 10.45 Uhr Einlass und Registrierung

10.00 - 10.45 Uhr Presserundgang

  • Presserundgang

    mit Bundesministerin Wanka und Staatssekretärin Zypries
    über die Ausstellung zur Make Light Initiative des BMBF,
    Prämierung der Gewinner des Make Light Wettbewerbs

11.00 - 12.50 Uhr Plenum

  • Musikalischer Auftakt

  • Dr.-Ing. E. h. Peter Leibinger
    Stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung, Vorsitzender des
    Geschäftsbereichs Lasertechnik/Elektronik,
    TRUMPF GmbH + Co. KG
  • Ansprache

    Prof. Dr. Johanna Wanka
    Bundesministerin für Bildung und Forschung
  • Ansprache

    Brigitte Zypries, MdB
    Staatssekretärin Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Innovationsdynamik – Korea als Beispiel

    Dr. Hans-Ulrich Seidt
    Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation, Auswärtiges Amt
    Botschafter der BRD in Seoul, Südkorea (2009 - 2012)
  • Zukunftsfähigkeit mit Co-Innovationen sichern

    Prof. Dr. Henning Kagermann
    Präsident acatech – Deutsche Akademie der
    Technikwissenschaften e. V.
    Vorstandssprecher der SAP AG (2003 - 2009)
  • Photonik – Unser Standort heute und morgen

    Dr.-Ing. E. h. Peter Leibinger

12.50 - 14.15 Uhr Mittagessen

14.15 - 17.15 Uhr Parallele Foren 1-3

Forum 1: Photonik – Unser Standort heute und morgen

  • Dr.-Ing. Michael Mertin, Vorsitzender des Vorstands, JENOPTIK AG, Präsident Photonics21
  • Dr. Christoph Glingener, Vorstand Technologie, ADVA Optical Networking
  • Gildas Sorin, CEO, Novaled AG
  • Dr. Johannes Koeth, Geschäftsführer, nanoplus GmbH
  • Karl-Christian Storz, Mitglied der Geschäftsführung, Karl Storz GmbH & Co. KG (angefragt)
  • Dr. Klaus Streubel, Head of Corporate Technology, OSRAM Licht AG

    Moderation: Thomas Fromm, Redakteur im Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung

Forum 2: Photonik im Umfeld sozialer Innovationsprozesse

  • Massimo Banzi, Co-founder Arduino (angefragt)
  • Alexander Gerber, Geschäftsführer innokomm GmbH, Deutsches Forschungszentrum für Wissenschafts- und Innovationskommunikation
  • Prof. Dr. Jan Borchers, Leiter des Lehrstuhls Medieninformatik und Mensch-Computer-Interaktion, RWTH Aachen
  • Dr. Gordon Wetzstein, Research Scientist Camera Culture Group, MIT Media Lab
  • Andera Gadeib, CEO & President, Dialego AG
  • Prof. Dr. Mirco Kai Imlau, Leiter des Lehrstuhls für Ultrakurzzeitphysik, Universität Osnabrück
    Moderation: Thomas Kuhn, stellv. Leiter des Ressorts „Technik & Wissen“ der WirtschaftsWoche

Forum 3: Photonik-Technologien für morgen

  • Dr.-Ing. Bernd Buxbaum, CEO, PMDTechnologies GmbH
  • Dr. Martin Pfeiffer, CTO, Heliatek GmbH
  • Nikolai Zaepernick, Vice President, Leiter Business Development & Strategy, EOS GmbH - Electro Optical Systems
  • Prof. Dr. Andreas Tünnermann, Direktor des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF Jena
  • Dr. Gerald Donnert, Geschäftsführer, Abberior Instruments GmbH
  • Dr. Sandro Gaycken, Institute of Computer Science, Freie Universität Berlin

    Moderation: Robert Thielicke, Chefredakteur Technology Review

15.30 - 16.00 Uhr Kaffeepause

17.30 - 22.00 Uhr Get Together der Branche

ganztägig Make Light Ausstellung

Die Veranstalter behalten sich Programmänderungen vor.

Veranstalter

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd