Digitalisierung, Disruption, Open Innovation – eine Branche im Aufbruch

Photonik-Programmausschuss veröffentlicht Update zur „Agenda Photonik 2020“.

Auftaktrede zum Photonik Strategie Forum auf dem CODE_n new.NEW Festival von Dr. Peter Leibinger, Sprecher des Photonik-Programmausschusses und Geschäftsführender Gesellschafter TRUMPF GmbH + Co. KG. Bild: VDI Technologiezentrum, Michael M. Roth / MicialMedia
Innovative Bedienungskonzepte durch miniaturisierte Laserprojektionen. Bild: Bosch Sensortec GmbH

16.02.2017, VDI Technologiezentrum GmbH

Die Photonik zählt zu den wichtigsten Technologiebranchen der deutschen Wirtschaft und beeinflusst als Querschnittstechnologie zahlreiche Industriezweige. Deutschland ist hier als einer der weltweit führenden Innovationsstandorte hervorragend aufgestellt. Doch das allgegenwärtige Thema Digitalisierung bringt auch für die Photonik enorme Herausforderungen mit sich: Forschung und Entwicklung finden heute nicht mehr nur bei den Experten im Labor statt, Innovationen entstehen häufig interdisziplinär und funktionsübergreifend. Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle werden neu gemischt.

Vor diesem Hintergrund hat die Photonik-Community in einem mehrstufigen Strategieprozess mit über 300 Teilnehmern ihre Forschungsagenda aktualisiert. Angeführt vom Programmausschuss für das Förderprogramm „Photonik Forschung Deutschland“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde die Forschungsagenda nun auf den Prüfstand gestellt. Mit einer Workshop-Serie und einem offenen Dialog auf dem internationalen Startup-Event CODE_n new.NEW Festival in Karlsruhe wurden die kommenden Trend-Themen der Photonik-Branche aufgearbeitet:

  • Connected Light - Intelligente Beleuchtungslösungen von Smart Home bis Smart City
  • Licht und Mobilität - Photonik im Fahrzeug
  • Consumer Photonics - Photonik für Verbrauchermärkte
  • Mensch-Maschine-Produktion - flexible und vernetzte Produktion für Industrie 4.0
  • Photonische Gesundheitstechnologien - Lebenswissenschaften und Umweltanalytik
  • Light Connects - Photonik für Information und Kommunikation

Der Report liegt nun vor. Das Fazit: Die Photonik ist ein zentraler Treiber der digitalen Transformation. Für die nächsten Jahre kommen neue Aufgaben hinzu, die nahezu alle Anwendungsbereiche der Photonik betreffen. Es geht um die Bereitstellung einer grundlegenden Technologiebasis für künftige Systemlösungen.

Der Report setzt hierzu neue Akzente für die Forschung, etwa zur Integration photonischer Einzeltechnologien (photonische „Chip- Systeme“), zur digitalen Optik, zur optischen Sensorik sowie zu neuen optischen Mensch-Maschine-Schnittstellen (Gesten-, Blicksteuerung, Nahfelddisplays, 3D-Displays). Durchbrüche in diesen Forschungsfeldern sind u. a. Voraussetzung für die Realisierung von Anwendungen wie autonomes Fahren, vernetzte industrielle Produktionssysteme oder zur Früherkennung von Krankheiten in der Medizintechnik.

Das Bundesforschungsministerium wird die Themen im Rahmen des Photonik-Förderprogramms aufgreifen und in kommenden Initiativen umsetzen. Als erster Förderaufruf wurde bereits im Herbst 2016 die Bekanntmachung „Photonik für die flexible, vernetzte Produktion“ veröffentlicht.

Weitere Informationen

Agenda Photonik 2020 Update 2016
Trends, Herausforderungen, Chancen
44 Seiten, 2,2 MB
PDF-Download

Fußzeile

  • ResearchGATE's
  • Mister Wong
  • LinkaARENA
  • google.com
  • Webnews
  • YiggIt
  • Folkd